Kreditalternativen zur Hausbank

Es ist noch gar nicht so lange her, da hat man als Verbraucher einen Kredit grundsätzlich bei der eigenen Hausbank beantragt. Das hat viele Vorteile, aber noch mehr Nachteile. Die Vorteile liegen eindeutig auf der Hand, weiß doch kaum eine Bank so viel über das Verhalten der Verbraucher, wie die Bank, bei der man schon jahrelang Kunde ist. Das heißt aber noch lange nicht, dass die eigene Hausbank diese Treue auch zu würdigen weiß. Genau damit beginnen auch schon die Nachteile. Wer seiner eigenen Bank blind vertraut, kann nicht damit rechnen, dass er auch das günstigste Kreditangebot bekommt. Dabei ist es heute so einfach, Kreditkonditionen online zu vergleichen.

Kreditvergleich nutzen

Auf vielen Internetpräsenzen, wo ein kostenloser Kreditvergleich angeboten wird, gibt es spezielle Formulare, in die Interessierte ihre Daten anonym eingeben können. Eingegeben werden muss lediglich die Kreditsumme und die gewünschte Laufzeit. Innerhalb weniger Sekunden errechnet das Programm die Höhe der einzelnen Raten. Integriert in diese Ratenhöhe ist in der Regel schon der Effektivzins. Als Effektivzins werden die Zinsen für den Kredit plus sämtliche Nebenkosten bezeichnet. Die Ratenhöhe entspricht also der Rückzahlung der Kreditsumme pro Monat plus den anteiligen Effektivzinsen. Selbst wer in das Onlinformular die gewünschte Kreditsumme plus der gewünschten Rückzahlungsbeträge eingibt, kommt zum Ziel. In dem Fall errechnet das Onlineprogramm, wie lange an dem gewünschten Kredit bezahlt werden muss. Beide Varianten sind denkbar und können in der Regel bei allen Anbietern berechnet werden.

Vom Vergleich zum Angebot

In den meisten Fällen werden verschiedene Anbieter aufgelistet. Damit entsteht ein weiterer Vorteil, wenn Kreditangebote online verglichen werden. Verbraucher können sofort zu den für Sie günstigsten Angeboten zu gehen. Ein Mausklick reicht aus, um einen Kredit zu beantragen. In der Regel sollte dann aber für Verbraucher selbstverständlich sein, sich die Verträge genau durchzulesen, um festzustellen, ob es sich auch wirklich um den günstigsten Kredit handelt. Der günstigste Kredit muss nicht immer der billigste Kredit sein. Vielmehr zählen auch solche Fakten wie die vorzeitige Tilgung der Kreditverbindlichkeiten oder der Möglichkeit einmal mit einer monatlichen Zahlungen auszusetzen zu den besonderen Konditionen. Jeder Kredit sollte an die persönlichen Bedingungen angepasst werden.

Ein kostenloses Girokonto ist oftmals an Bedingungen geknüpft

Filialbanken und Direktbanken müssen sich etwas einfallen lassen, um neue Kunden auf Ihre Seite zu bringen. Daher haben sich zahlreiche neue Marketingstrategien herausentwickelt, die dafür Sorge tragen sollen, die Aufmerksamkeit der Kunden zu erregen. Ein aktuell sehr begehrtes Angebot ist dabei das kostenlose Girokonto. Doch ein kostenloses Girokonto ist oftmals an Bedingungen geknüpft, die im ersten Moment in keiner Bewerbung des Angebotes genannt werden. Daher sollte man sich intensiv mit dem Angebot eines kostenlosen Girokontos befassen, um letztendlich genau darüber Bescheid zu wissen, welche Verpflichtungen und Konditionen auf Neukunden zukommen.

Häufig ist ein kostenloses Girokonto erst dann kostenlos, wenn kontinuierlich ein bestimmtes Guthaben auf dem Konto vorhanden ist. Somit finanziert sich das Girokonto für die Bank durch Guthabenszinsen, die an den Kontobesitzer häufig nur zu einem geringen Teil weitergegeben werden. Trotzdem kann sich ein so genanntes Gratis-Konto durchaus rechnen, wenn man alle Bedingungen und eventuell vorhandene weitere Kostenpunkte beachtet:

Kostenloses Girokonto bedeutet manchmal erhöhte Dispozinsen

Banken stellen ihre Bearbeitungsgebühren stets in Rechnung. Wer sich nun denkt, dass dies bei einem kostenlosen Girokonto anders wäre, der hat sich getäuscht. Denn auch bei einem kostenlosen Angebot hat sich die jeweilige Bank ihre Gedanken gemacht. Erscheint das Angebot doch im ersten Moment kostenlos, so sind die Bearbeitungsgebühren auf andere Bereiche umgelegt. Zu diesen Bereichen gehört zum Beispiel der Dispozins. Hierbei müssen Kunden mit einer Verzinsung des in Anspruch genommenen Geldes von bis zu 14% rechnen. Es wird schnell ersichtlich, dass ein kostenloses Girokonto mit solch hohen Dispozinsen kein attraktives Angebot darstellt.

Kostenlose Kreditkarte zeitlich beschränkt

Eine weitere Werbemaßnahme der Banken, um das eigene kostenlose Girokonto zu vermitteln, ist die Vergabe einer kostenlosen Kreditkarte. Doch auch hierbei wird ein Trick der Verschleierung angewandt. Denn kostenlos ist die Kreditkarte schon, allerdings nur für einen bestimmten Zeitraum. In der Regel handelt es sich hierbei um eine Befreiung der Kosten von bis zu 12 Monaten. In seltenen Fällen gewähren Banken auch eine 24-monatige Befreiung der Kosten. Dennoch beweist auch diese Tatsache, dass ein kostenloses Girokonto  nicht kostenlos ist.

Zahlreiche Portale bieten im Internet einen detaillierten Vergleich, der alle Vorzüge und Nachteile der jeweiligen Anbieter auflistet und so die benötigten Informationen weitergibt.

Tagesgeld vermehrt Kapital mit geringem Risiko

Das eigene Kapital anzulegen, stellt eine Herausforderung für jeden Anleger dar. Denn die Möglichkeiten, das eigene Geld zu vermehren, sind zahlreich und mit Risiko behaftet. Daher haben sich in der Vergangenheit zahlreiche Angebote im Bereich der Geldanlagen herauskristallisiert, die ein vermindertes bis kein Risiko aufweisen und welche von Kunden sehr gerne angenommen werden. Die Rede ist hierbei von Tagesgeldanlagen. Dieses neue Zinsmodell bringt Kunden nicht nur kurzfristig den erwünschten Erfolg, sondern auch langfristig findet hier jeder eine attraktive Chance, sein Geld gewinnbringend anzulegen. Zusätzlicher Vorteil bei der Nutzung von Tagesgeld: Das Kapital kann jederzeit abgerufen und genutzt werden. Im Gegensatz zum Festgeld ist vor allem dieser Vorteil von großem Interesse für Anleger, die immer die Augen nach besseren Renditen und Zinssätzen offen halten.

Tagesgeld.eu zeigt die TOP-Anbieter

Da sich im Bereich Tagesgeld zahlreiche Anbieter diesem Modell angenommen haben, besitzen Anleger die Qual der Wahl. Denn jede Filialbank und jede Direktbank möchte mit seinem Zinsangebot überzeugen, um möglichst viele Kunden für das eigene Sparangebot gewinnen zu können. Aus diesem Grund bietet das Portal tagesgeld.eu die Möglichkeit, die besten Anbieter auf einen Blick zu finden. Das Portal nimmt sich dabei der Angebotsvielfalt an und sortiert diese in einer lukrativen Rangliste. Tagesgeld.eu erlaubt es Anlegern stets die Anbieter zu finden, die mit dem höchsten Zinssatz und den attraktivsten Konditionen daherkommen. Die Auflistung der TOP-Zinsen sind allerdings nur einige Vorteile des Portals. Auch aktuelle Informationen zum Finanzmarkt, Trends und Prognosen helfen dabei, die besten Anbieter herauszufiltern. Sogar über die Landesgrenzen hinaus finden Sie bei Tagesgeld.eu die besten Tagesgeldangebote in Ländern wie Holland, Luxemburg, Schottland oder Frankreich.

Mit diesem umfangreichen Angebot dürfen sich Kunden auf ein breit gefächertes Informationsangebot und zugleich die besten Tagesgeldanbieter freuen. Mit geringem Risiko lässt tagesgeld.eu keine Anlageform im Bereich des Tagesgeldes unbeachtet. Die Möglichkeit, das eigene Kapital zu vermehren, ist mit dieser Angebotsvielfalt kein Problem.